„Strecke machen für Kinderlachen“: Insgesamt 5600 Runden wurden beim Spendenlauf des Progymnasiums Burladingen für den guten Zweck gelaufen

von allg. Beitrag

Beim Spendenlauf des Progymnasiums Burladingen kamen seit längerem wieder alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam zu einer großen Aktion im Tiefental-Stadion zusammen. Organisiert wurde der Lauf unter dem Motto „Strecke machen für Kinderlachen“ von der SMV des Progymnasiums mit dem Ziel, Hilfsorganisationen in der Region zu unterstützen.

Der Spendenlauf wurde zugunsten des Ukraine-Projekts von Kinder brauchen Frieden e.V. in Hechingen sowie der Stiftung Hilfe für kranke Kinder der Uni-Kinderklinik Tübingen ausgerichtet. „Als Schülerinnen und Schüler einer Weltethosschule ist es uns als SMV besonders wichtig, mit den erlaufenen Spenden Projekte zu unterstützen, die für Werte wie Toleranz, Solidarität und Empathie stehen“, begründen die Schülersprecherinnen Chiara Locher und Heidi Baumann die Wahl der unterstützen Organisationen.

Im Vorfeld der Aktion suchten sich alle Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums ihre persönlichen Sponsoren, z.B. aus dem Familien- und Bekanntenkreis aus, die einen selbst gewählten Beitrag pro gelaufener Runde spenden.

Am Aktionstag wurden dann innerhalb der Laufzeit zwischen 9 und 12 Uhr die Runden aller Schülerinnen und Schüler gezählt. Eine Stadionrunde betrug dabei eine Länge von 400 Metern – hier war also jede Menge Motivation und Ausdauer gefragt. Da das Wetter anfänglich nicht ganz mitspielte, musste der Start etwas nach hinten verlegt werden. Als gegen 9 Uhr dann allerdings der Startschuss für den Lauf fiel, waren alle umso motivierter und die Stimmung durchweg positiv. „Wir freuen uns, dass alle so motiviert bei der Sache sind, um sich zusammen als Schulgemeinschaft für den guten Zweck zu engagieren. Außerdem freuen wir uns, dass die Stimmung so toll ist und alle sich gegenseitig anfeuern“, freuten sich die Schülerinnen des Planungsteams für den Spendenlauf Elena Burkart, Pauline und Mathea Leibold. Dass die Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums hoch motiviert waren, zeigt sich auch an der stattlichen Anzahl an Runden, die während der rund dreistündigen Laufzeit erzielt wurde:  insgesamt 5600 Stadionrunden liefen alle ca. 200 angetretenen Läuferinnen und Läufer in dieser Zeit gemeinsam. Unterstützt wurden sie dabei von Bürgermeister Licht sowie einigen Lehrerinnen und Lehrern, die es sich ebenfalls nicht nehmen ließen, ihre Runden im Stadion zu drehen.

Zudem wurde der Spendenlauf großzügig durch das Unternehmen EDEKA Friedrich in Burladingen unterstützt, welches den engagierten Schülerinnen und Schülern leckere kühle Getränke zur Verfügung stellte sowie zusätzlich einen Beitrag pro gelaufener Runde aller teilnehmenden Läuferinnen und Läufer spendet.

Die SMV ist nun dabei, die entsprechende Spendensumme zu ermitteln, damit diese in den kommenden Wochen an die Hilfsorganisationen übergeben werden kann.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Dietrich didlii |

das ist doch hübsch

Bitte rechnen Sie 7 plus 7.